Bunter Veranstaltungsreigen geplant – Feststimmung im alten Kirchdorf mit lebendiger Vergangenheit Der Ort Irmgarteichen feiert im Jahr 2020 sein 750-jähriges Jubiläum

Bunter Veranstaltungsreigen geplant – Feststimmung im alten Kirchdorf mit lebendiger Vergangenheit Der Ort Irmgarteichen feiert im Jahr 2020 sein 750-jähriges Jubiläum

Wo sich die Höhenrücken des Siegerlandes und des hessischen Landesteiles fast berühren, liegt auf einer Anhöhe der Ortsteil Irmgarteichen. 750 Jahre besteht dieser Ort, wie aus einer Urkunde vom 30. August 1270 hervorgeht. Anzunehmen ist jedoch, dass der Ort mit Sicherheit viel älter ist. Der Ort Irmgarteichen gehört mit zu den ältesten Ansiedlungen des Siegerlandes. Die Entstehung des (weiterlesen)

Seltene Auszeichnung: Schützenbruderschaft Irmgarteichen erhielt Anno-Santo-Kreuz

Seltene Auszeichnung: Schützenbruderschaft Irmgarteichen erhielt Anno-Santo-Kreuz

+ Der stellvertretende Bundesschützenmeister Walter Finke (Mitte) verlieh die Urkunden an Günther Sting (Schützenbruderschaft „St. Sebastianus“ Rudersdorf, li.) und an Jochen Niemand (Schützenbruderschaft „St. Hubertus“ Irmgarteichen). Irmgarteichen. Eine exklusive und äußerst seltene Auszeichnung hat die „St. Hubertus“ Schützenbruderschaft Irmgarteichen im Rahmen des (weiterlesen)

Schützenfest 2015

Schützenfest 2015

Netphens Bürgermeister Paul Wagener eröffnete zu Ehren des Bundespräsidenten das diesjährige Königsschießen der Schützenbruderschaft St. Hubertus Irmgarteichen bei herrlichem Kaiserwetter. Gefolgt von Ehrenobermeister Gerhard Kölsch, Oberst Achim Dietermann und Präses Hubert Nowak legten anschließend 39 Schützen auf den von Sebastian Klur gebauten Vogel an. Die Krone holte sich Tim (weiterlesen)

Schützenbruderschaft St. Hubertus Irmgarteichen hat ihre Führung neu gewählt

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus Irmgarteichen hat ihre Führung neu gewählt. Einstimmig wurden der erste Brudermeister Rudolf Melchiori und der Kassierer Elmar Diehl in ihren Ämtern bestätigt. Nicht wieder kandidiert hatte zweiter Brudermeister Bruno Heimel. Um seine Nachfolge bewarben sich Lutz Filk und Bernhard Gabriel, der die Wahl mit einem knappen Vorsprung gewann. Nach über (weiterlesen)

35. Weihnachtsmarkt lockte zahlreiche Besucher

35. Weihnachtsmarkt lockte zahlreiche Besucher

Schon am frühen Nachmittag zog der Duft von heißem Glühwein, frischen Waffeln und Leckereien vom Grill über den Kirchplatz. Der Weihnachtsmarkt in Irmgarteichen hat eine lange Tradition. Was vor 35 Jahren mit einem Stand beim Dorfbrunnen begann, hat sich bis heute zu einem kleinen aber feinen Markt mit zwölf attraktiven Verkaufshäuschen erweitert. Mit den Castado-Marsch eröffnete die (weiterlesen)

28 Helfer sammelten rund um Irmgarteichen – MGV sorgte für leckeres Mittagessen

28 Helfer sammelten rund um Irmgarteichen – MGV sorgte für leckeres Mittagessen

Zur 16. Aktion „Saubere Landschaft“ fanden sich alle freiwilligen Helfer beim Feuerwehrgerätehaus ein. Ausgestattet mit Müllsäcken, Greifzangen und Warnwesten wurde der „Müll“ an Bachläufen sowie den Haupt – und Nebenstraßen gesammelt. Jede Menge Kunststoffteile, Papier, Flaschen und Holzteile wurde von den 28 Helfern auf die Anhänger verladen. Es wurde aber insgesamt weniger (weiterlesen)

41. Pokalschießen der Irmgarteichener Ortsvereine

41. Pokalschießen der Irmgarteichener Ortsvereine

TuS-Johannland siegt vor Schützenjugend Die Mannschaft vom TuS – Johannland gewann das  41. Pokalschießen der Irmgarteichener Ortsvereine und wiederholte somit den Erfolg vom Vorjahr. Mit 961 Punkten siegten die Sportler vor der Schützenjugend mit 878 Punkten und den St. Hubertus Schützen mit 856 Punkten. Auf der Schießanlage der St. Hubertus (weiterlesen)

TuS- Johannland siegt beim 40. Pokalschie

TuS- Johannland siegt beim 40. Pokalschie

Mit einer Überraschung endete das 40. Pokalschießen der Irmgarteichener Ortsvereine. Die Mannschaft vom TuS – Johannland gewann erstmals das traditionelle Schießen um den Wanderpokal. Mit 1097 Punkten siegten die Sportler vor den Rot- Kreuzlern mit 1068 Punkten und der Schützenjugend mit 1045 Punkten. Auf der Schießanlage der St.- Hubertus (weiterlesen)

36. Pokalschießen der Irmgarteichener Ortsvereine

36. Pokalschießen der Irmgarteichener Ortsvereine

DRK im Glück. Die Rot–Kreuzler sind Sieger beim 36. Pokalschießen der Irmgarteichener Ortsvereine. 68 Schützen nahmen am 36. Pokalschießen der Irmgarteichener Ortsvereine teil.  Spannend blieb es bis zum letzten Schuss, denn zum zweiten mal wurde ein Glücksschießen durchgeführt. Jeder Teilnehmer musste versuchen eine Ringzahl zu erreichen, welche die Schülerkönigin Nadine (weiterlesen)

Manfred Schäfer neuer Schützenkönig!

Manfred Schäfer neuer Schützenkönig!

„Irmgarteichener Monarchisten feiern Thronfolger“ Das Fronleichnams-Wochenende nutzt die Schützenbruderschaft Irmgarteichen traditionell für ihr Schützenfest. Der erste Schuss fiel gegen 15 Uhr: Der Jungschützenkönig sollte ermittelt werden. 10 Jungen und Mädchen traten an. Die Krone schoss Eike Fischbach, das Zepter Jennifer Berndt, den Apfel sowie den gesamten Vogel schoss (weiterlesen)

Schützenjugend Sieger beim 35. Pokalschiessen 2003

Schützenjugend Sieger beim 35. Pokalschiessen 2003 79 Schützen gingen an den Start. Erstmals Glücksschießen durchgeführt. Die Schützenjugend Irmgarteichen ist Sieger beim 35. Pokalschießen der Irmgarteichener Ortsvereine. Das Pokalschießen war erstmals ein Glücksschießen. Jeder Teilnehmer musste versuchen eine Ringzahl zu erreichen, welche die amtierende Königin Andrea Klur (weiterlesen)

Neuer Schützenkönig Mathias Klur

Am Schützenfest an Fronleichnam traten gegen 16 Uhr 48 Schützen zum Vogelschießen an. Die Ehrenschüsse abgefeuert hatten Netphens Bürgermeister Rüdiger Bartsch und als Präses Pastor Gerd Schneider. Nachfolger als Schützenkönig wurde gegen 18:00 Uhr Mathias Klur mit 742 Schüssen, er löste damit Bruno Schäfer, der 2001 den hölzernen Vogel aus der Luft geholt hatte, ab. Damit setzte (weiterlesen)