DRK im Glück.

Die Rot–Kreuzler sind Sieger beim 36. Pokalschießen der Irmgarteichener Ortsvereine.


68 Schützen nahmen am 36. Pokalschießen der Irmgarteichener Ortsvereine teil. 

Spannend blieb es bis zum letzten Schuss, denn zum zweiten mal wurde ein Glücksschießen durchgeführt. Jeder Teilnehmer musste versuchen eine Ringzahl zu erreichen, welche die Schülerkönigin Nadine Schäfer vorgelegt hatte, die aber keiner wusste. Die besten fünf Schützen jeder Mannschaft, welche dem Ergebnis der Königin am nächsten kamen, wurden gewertet.
Auf der vollautomatischen Schießanlage der St.- Hubertus Schützenbruderschaft wurde zwei Tage lang gekämpft. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr auf zehn Meter.
Die Auswertung ergab für die Schülerkönigin Nadine Schäfer 91 Ringe. Als Sieger standen mit 11 Ringen Differenz die Rot – Kreuzler fest.
Bei der abschließenden Siegerehrung zeigte sich Ortsvorsteher Volker Hilpert erfreut. „Das DRK im Glück“. Paul Schöttler gab die Ergebnisse bekannt und überreichte den von ihm gestifteten Wanderpokal an die siegreiche Mannschaft. Ebenfalls gewannen die
Kameraden des DRK ein 30 Liter Fass Bier. Ein Dank ging an Vorstand und Schützen der St.- Hubertus Schützenbruderschaft, die über so viele Jahre das traditionelle Pokalschießen durchführen. „Auch die Gewehre sind vom feinsten. Es hat uns richtig Spaß gemacht“, so einige Teilnehmer nach dem Schießen.

Die Mannschaftsergebnisse:

1. DRK-Irmgarteichen: 11 Ringe Differenz
2. MGV–Cäcilia: 13 Ringe
3. St. Hubertus Schützenbruderschaft: 15 Ringe
4. TuS Johannland :18 Ringe
5. Schützenjugend: 27 Ringe
6. Musikkapelle Irmgarteichen: 31 Ringe
7. Heimatverein: 38 Ringe
8. Freiwillige Feuerwehr: 39 Ringe

Die Einzelergebnisse:

1. Gerhard Sting MGV–Cäcilia: 91 Ringe
2. Karl – Heinz Port MGV-Cäcilia: 91 Ringe
3. Bernhard Gabriel Schützenbruderschaft: 91 Ringe
4. Verena Kölsch Schützenjugend: 91 Ringe
5. Thomas Schäfer DRK: 91 Ringe

68 Schützen nahmen am traditionellen Pokalschießen der Irmgarteichener
Ortsvereine teil. Alle Sieger erhielten Ehrenpreise. Mit einem gemütlichen
Zusammensein klang der sportliche Wettkampf aus.


Der Wanderpokal wurde an die siegreiche Mannschaft des DRK – Irmgarteichen übergeben. (v. li.) Ortsvorsteher Volker Hilpert, Berthold Wagener (DRK) Paul Schöttler (Stifter des Wanderpokals) und
1. Brudermeister Gerhard Kölsch

Bilder & Text: Heinrich Bruch

36. Pokalschießen der Irmgarteichener Ortsvereine