TuS-Johannland siegt vor Schützenjugend

Die Mannschaft vom TuS – Johannland gewann das  41. Pokalschießen der Irmgarteichener Ortsvereine und wiederholte somit den Erfolg vom Vorjahr.
Mit 961 Punkten siegten die Sportler vor der Schützenjugend mit 878 Punkten und den St. Hubertus Schützen mit 856 Punkten. Auf der Schießanlage der St. Hubertus Schützenbruderschaft wurden nicht nur zehn Schuss mit dem Luftgewehr abgegeben. Weitere Punkte konnten noch auf der Dartscheibe und mit dem Knobelbecher geholt werden. Die Punkte der einzelnen Disziplinen wurden zusammengezählt. 1. Brudermeister Rudolf Melchiori gab die Ergebnisse bekannt.  Ebenfalls gewannen die Sportler ein 30 Liter Fass Bier.
Bei der abschließenden Siegerehrung zeigte sich Ortsvorsteher Horst – Peter Müller  erfreut. „Ein besonderer Dank ging an die St. Hubertus Schützenbruderschaft, die über so viele Jahre dieses  traditionelle Pokalschießen durchführt“. Das Pokalschießen findet seit 1968 statt.

Die Mannschaftsergebnisse:
1.  TuS – Johannland
2.  Schützenjugend
3.  St.- Hubertus Schützenbruderschaft
4.  Musikkapelle
5.  DRK- Ortsverein
6.  MGV- Cäcilia
7.  Heimatverein
8.  Freiwillige Feuerwehr                              

961 Punkte
878 Punkte
856 Punkte
854 Punkte
813 Punkte
807 Punkte
753 Punkte
701 Punkte

Die Einzelergebnisse:
1. Marc Horn, Schützenjugend
2. Manuel Werthebach, TuS– Johannland
3. Tobias Werthebach, TuS- Johannland       
4. Manuel Kölsch, TuS- Johannland               
5. Andreas Balzer, Musikkapelle                     

198 Punkte
193 Punkte
190 Punkte
185 Punkte
184 Punkte

Alle Sieger erhielten Ehrenpreise. Mit einem gemütlichen
Zusammensein klang der sportliche Wettkampf aus.

 

41. Pokalschießen der Irmgarteichener Ortsvereine