Hubert Büdenbender mit DRK- Ehrenzeichen ausgezeichnet.
Auf ein ereignisreiches Jahr 2005 konnten jetzt die Mitglieder des DRK- Ortsvereins Irmgarteichen bei ihrer Jahreshauptversammlung im Gasthof „Jokebes“ zurückblicken. Rot-Kreuz Leiter Bernd Mockenhaupt eröffnete die Versammlung. In dem ausführlich vorgetragenen Jahresbericht von Berthold Wagener spiegelten sich die Aktivitäten wieder. Es wurden viele Stunden Dienst geleistet. Auch die Kassenprüfer bescheinigten dem Kassierer Hubert Büdenbender eine vorbildliche Kassenführung. Dem Vorstand wurde Entlastung erteilt. Bei den Altkleider-, Haus- und Straßensammlungen wurden zufriedene Ergebnisse erreicht. Dienste wurden beim Pfingstlauf in Deuz, Bike-Festival in Hainchen, Spendenlauf der Indien– Hilfe, Judo– und Fußballturnieren übernommen. Auch beim Weihnachtsmarkt halfen alle tatkräftig mit. Glücklich sind die Rot-Kreuzler über den neuen Mannschaftswagen der im vergangenen Herbst neu angeschafft wurde.
Zu den 8 durchgeführten Blutspendeterminen konnten 1162 Spender zur Ader gelassen werden, darunter 37 Erstspender. Zahlreiche Ehrungen für 25-, 50-, 75- und 100-maliges Spenden wurden überreicht. Hier sei allen Spendern nochmals herzlich gedankt.
In der Breitenausbildung wurden zwei Erste – Hilfe Lehrgänge durchgeführt, Alarmübungen
des Kreises und Übungen der Feuerwehren aus Gernsdorf, Rittershausen, Hainchen und Irmgarteichen mitgestaltet. Ebenfalls kann jetzt alles aktuell im Internet vom DRK – Ortsverein nachgelesen werden unter www.Irmgarteichen.net

Ehrung:
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde Hubert Büdenbender mit dem Ehrenzeichen
des Deutschen Roten Kreuzes durch den stellvertretenden Landes-Rot-Kreuzleiter
Heinz Wilhelm Upphoff und Kreis-Rot-Kreuzleiter Friedrich Wenzelmann ausgezeichnet.
Hubert Büdenbender trat 1962 dem DRK bei und ist seit 40 Jahren Schatzmeister des DRK – Ortsvereins, ebenso hat er großen Anteil beim Aufbau des DRK- Blutspendewesens in Irmgarteichen.

Programm 2006: Wöchentliche Übungsabende, Donnerstags 20.00 Uhr DRK – Heim, mit Themen aus EH- und San-Ausbildung. Weiterhin sind fünf Bereitschaftsdienste während der Weltmeisterschaft in Dortmund und Gelsenkirchen eingeplant. Im Herbst fahren die Rot- Kreuzler 4 Tage nach Seifen ins Erzgebirge.

Bildzeile: v.li. Kreis-Rot-Kreuzleiter Friedrich Wenzelmann, Stellv. Landes- Rot-Kreuzleiter Heinz Wilhelm Upphoff, Hubert Büdenbender und Rot-Kreuzleiter Bernd Mockenhaupt

Text und Foto: Bruch

DRK Rückblick mit vielen Ereignissen