In Zusammenarbeit mit dem Blutspendedienst Hagen und dem DRK – Ortsverein
Irmgarteichen wurden jetzt zwei Blutspendetermine durchgeführt. Mit 256
Blutspender innerhalb einer Woche (96 Spender in Gernsdorf und 160 in
Irmgarteichen) wurden die Erwartungen der Rot-Kreuzler nicht ganz erfüllt.
Der Monat Mai zeigt in der Blutspendebilanz der letzten Jahre einen leichten
Rückgang bei den Spenderzahlen.

Für die kommenden Spendetermine wünschen sich die Rot – Kreuzler mehr
Jugendliche. „ Jeder der mit 18 Jahren stolzer Besitzer eines Führerscheins
ist, sollte sich überlegen, ob er nicht selbst auf eine Blutspende
angewiesen sein könnte“, so Bernd Mockenhaupt.

Ehrungen:

Folgende „Jubiläumsspender“ wurden mit Ehrennadel, Urkunde und einem
Geschenk des DRK – Ortsvereins ausgezeichnet.

100 Spenden: Annemarie Schneider, Rudersdorf

Bernhard Büdenbender, Helgersdorf

Birgit Danielzik, Irmgarteichen

Josef Pegrisch, Gernsdorf

50 Spenden: Rebekka Diana Steiner, Hainchen

Dorothea Büdenbender, Rudersdorf

Christel Zeidler, Hainchen

25 Spenden: Ursula-Karin Barthels, Oberdielfen

Andre Vitt, Salchendorf

Margarete Kringe, Hainchen

Regina Hoffmann, Hainchen

Bildzeile:

Ehrung in Gernsdorf. v.li.: Blutspendebeauftragter Tobias Görg, Annemarie
Schneider (100), Dorothea Büdenbender (50), Rebekka Diana Steiner (50)

Foto: Heinrich Bruch

Ehrung in Irmgarteichen. v.li.: Michael Eickhoff, Bernhard Büdenbender
(100), Birgit Danielzik (100), Josef Pegrisch (100) Rot-Kreuz Leiter Bernd
Mockenhaupt

Foto: Heike Mockenhaupt

160 Blutspender kamen ins Haus Cäcilia