Undichtigkeiten am Turmhelm haben die Holzkonstruktion erheblich geschädigt. Schiefereindeckung und Schalung wurden bereits vor einigen Wochen abgenommen. Die Holzkonstruktion ist marode, eine umfassende Sanierung war somit erforderlich. Eine Folie als Notabdichtung wurde zuerst einmal über den gesamten Turm aufgezogen, zusätzlich musste am Turmanfang ein zusätzlicher Wetterschutz montiert werden.

Bauablauf / weitere Arbeiten:

Die Bauarbeiten am Kirchturm in Irmgarteichen sind in den letzten Wochen zügig vorangegangen. Die Schäden im Gebälk des Turmhelms waren größer als ursprünglich angenommen, so dass etliche Balken ersetzt und ausgetauscht werden mussten.
Zimmermeister Georg Sting von der Zimmerei Heinz Sting in Netphen- Salchendorf hat mit seinen Mitarbeitern Joachim Korn und Driton Demay die Arbeiten in luftiger Höhe denkmalgerecht ausgeführt. (Foto) Für die Arbeiten am Turm sind trockene, abgelagerte Eichenbalken verwendet worden, so Joachim Korn. Es wurden traditionelle Holzverbindungen eingesetzt. Hierzu gehörten auch Laschen, die mit speziellen Appel- Dübeln montiert wurden. Spezielle Bohrer mit Zubehör mussten organisiert werden. Für die fachgerechte Ausführung konnte sich der Statiker mehrmals vor Ort überzeugen. Arrangiert wurde dies durch den Architekten Willibrord Sonntag. Mit Moselschiefer wird die Siegener Dachdeckerfirma Gros und Zimmermann das Dach in den nächsten Wochen eindecken. Insgesamt liegen am Kirchplatz über 8 Tonnen Moselschiefer die alle per Aufzug nach oben transportiert werden. Zum Abschluß erhält die Turmspitze zur optimalen Abdichtung noch einen Bleimantel.

Der Wetterhahn dreht sich seit einer Woche wieder auf der Kirchturmspitze. Die Umbaumaßnahme erfolgte bei der Firma Vollmer in Drolshagen. Der Hahn wurde bereits 1972 bei der Firma Gräbener in Werthenbach aus Edelstahl gefertigt und wiegt 12 Kilogramm.

Img14 bruch
Blick in den Dachstuhl, etliche schlechte Balken wurden durch neue ersetzt.

Img77bruch
Schäden am Dachstuhl – Nicht alle Balken sind mehr tragfähig.

Unbenannt
In luftiger Höhe wechselten Joachim Korn und Driton Demay die Eichenbalken denkmalgerecht aus.

Unbenannt2
Der Hahn erhielt ein neues Kugelgelenk. Die Edelstahlausführung wiegt satte 12 Kilo.

Fotos und Text: Heinrich Bruch

Bauarbeiten am Kirchturm der Pfarrkirche St. Cäcilia Irmgarteichen