Am 28.03.1884 – also vor 125 Jahren – trafen sich 81 Einwohner aus Irmgarteichen und Umgebung im Gasthof Ley zu Irmgarteichen und gründeten mit der Unterzeichnung der Statuten den „Irmgarteichener Spar- und Darlehenskassenverein, eingetragene Genossenschaft“ nach dem Vorbild Friedrich Wilhelm Raiffeisens, um „skrupellosen Geldverleihern“ aus dem Weg gehen zu können.

Im selben Jahr, 12. Oktober 1884 fanden sich in der heute nicht mehr existierenden Turnhalle in Niedernetphen 75 Männer zusammen, um im Sinne von Friedrich Wilhelm Raiffeisen den „Netpher Spar- und Darlehenskassenverein“ als eingetragene Genossenschaft zu gründen.

Im Protokoll einer Generalversammlung der wenige Jahre vorher gegründeten Warengenossenschaft in Irmgarteichen heißt es denn auch bereits 1883:

„Die Nützlichkeit der aufgeführten ’Kaße’ wurde einstimmig von der Versammlung für zweckmäßig anerkannt und der Wunsch ausgesprochen, dass in Irmgarteichen eine solche ’Kaße’ eingeführt werde, wo sämtliche Einwohner des Kirchenspiels Irmgarteichen sich beteiligen."

Somit könnten die Bemittelten ihren unbemittelten Brüdern helfen, und die Halsabschneiderwerden ihr Handwerk aufgeben können.“ Erster Vereinsvorsitzender wurde Pfarrer Bernhard Horst, sein Vertreter Eduard Ley. Der erste Rendant, Landund Gastwirt Heinrich Ley soll anschließend allen Teilnehmern ein Bier ausgegeben haben. Als erster Verwaltungsratvorsitzender wird in historischen Quellen der Lehrer Heinrich Stöning genannt. 1961 erfolgte der Umzug der Geschäftsräume von Irmgarteichen nach Werthenbach (Bahnhof), 1963 fusionierte die Spar- und Darlehenskasse Irmgarteichen mit der Sparund Darlehenskasse Niederdielfen.

Die ersten Geschäftsräume der Spar- und Darlehenskasse Netphen entstanden in dem Hause Brachthäuser (ehemals „Netpher Hof“), 1927 erfolgte aus Platzgründen der Umzug in das Haus Klein in der Bahnhofstraße. 1959 wurde dann das Gebäude Bahnhofstraße/Amtsstraße errichtet, wo die Bank nach einer bedeutenden Erweiterung 1984 bis heute ihre Niederlassung unterhält. 1970 fusionierte die damalige Spar- und Darlehenskasse mit der Spar- und Darlehenskasse Irmgarteichen und firmierte 1975 in „Volksbank Netphen eG“ um. 1993 erfolgte der Zusammenschluss mit der damaligen Volksbank Siegen eG zur heutigen Volksbank Siegerland eG.
 
Quelle: http://www.voba-si.de/Ihre-Bank/Kultur_Veranstaltungen/V-125_Jahre_Volksbank_Netpherland/So_war_das_1884.html
Vor 125 Jahren: Die erste Bank in Irmgarteichen