Auf der Jahres­haupt­ver­samm­lung der Kfd Irmgar­tei­chen, Hain­chen und Wert­hen­bach verab­schie­deten sich Gitta Heitze, Mari­anne Steiner und Annette Reddig aus der lang­jäh­rigen ehren­amt­li­chen Vorstand­stä­tig­keit.

Ehrungen und Wahlen standen im Vordergrund beim Treffen der Kfd Irmgarteichen.  27 Jahre lang leitete Gitta Heitze die Geschicke der Kfd, davon zunächst sieben Jahre als zweite Vorsitzende und weitere 20 Jahre als erste Vorsitzende. Während dieser Zeit übernahm sie zusätzlich für 18 Jahre den Dekanats-Vorsitz für Siegen-Wittgenstein und somit auch Aufgaben im Dekanats-Pastoralrat sowie Diözesanausschuss. Weitere 13 Jahre war sie als Regional-Vorsitzende der Kfd tätig.

In den vielen Jahren ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit unterstützte sie viele wohltätige Aktionen, zum Beispiel Pfarrer Varocki in Frankreich und die Kleidersammlung für Schwester Berntrauds Kindergärten in Luagala/Tansania. Aber auch vor Ort gab es immer alle Hände voll zu tun, wie die Organisation der zahlreichen Veranstaltungen.

Marianne Steiner übte 16 Jahre lang die Tätigkeit als Kassiererin aus. Auf ihre Genauigkeit und den nötigen Überblick für alle finanziellen Angelegenheiten konnten sich die Kfd-Mitglieder immer verlassen. Als Schriftführerin kümmerte sich Annette Reddig acht Jahre lang um Sitzungsprotokolle, Jahresberichte und Anmeldungen von Bildungsveranstaltungen.

Zur neuen Vorsitzenden wurde Roswitha Berndt, als Kassiererin Margarete Kringe und als Schriftführerin Marita Schäfer gewählt. Als Beisitzerinnen arbeiten Maria Görg, Hildegard Rohleder und Waltraud Schneider im Vorstand mit.

Als neue Mitarbeiterinnen im Besuchsdienst stellten sich Anni Hoffmann, Magdalene Trost und Ingrid Schmitt zur Verfügung. Pastor Hubert Nowak wurde als Präses in seinem Amt bestätigt.

kfd mit neuem Vorstand