Damit für die zahlreichen Bedürfnisse genügend Blutkonserven zur Verfügung stehen, führt der DRK – Ortsverein Irmgarteichen in Kooperation mit dem Blutspendedienst Hagen seit vielen Jahren regelmäßig Blutspendetermine durch.
So auch jetzt im Haus Cäcilia in Irmgarteichen, wo mit den Ehrungen noch ganz besondere Punkte auf der Tagesordnung standen. „Leider gibt es immer noch zu wenige Erstspender“, bedauert Rot- Kreuz Leiter Bernd Mockenhaupt das fehlende
Interesse vieler Menschen an der unentgeltlichen Blutspende. „Da viele ältere Spender mit dem Erreichen der Altersgrenze ausscheiden, wird es immer schwieriger, die große Nachfrage der Krankenhäuser zu bewältigen. Beim jüngsten Blutspendetermin des DRK –Ortsverein Irmgarteichen im Haus Cäcilia wurden 157 Spender zur Ader gelassen, darunter nur 5 Erstspender.

Ehrungen:
Rot – Kreuz Leiter Bernd Mockenhaupt und sein Stellvertreter Martin Brachthäuser übergaben Nadel, Urkunde und ein Geschenk des DRK – Ortsvereins an die Mehrfachspender.

100 Spenden: Marianne Kettner, Irmgarteichen
50 Spenden: Burkhard Krämer, Wilden
25 Spenden: Marco Schneider, Rudersdorf,  Petra Carolin Paetzold, Hainchen  

Bild: Ehrung im Haus Cäcilia.
v.li. Rot -Kreuz Leiter Bernd Mockenhaupt, Marianne Kettner 100 Spenden,
Petra Carolin Paetzold (25) Burkhard Krämer (50) und stellv. Rot Kreuz Leiter
Martin Brachthäuser. 

Text und Foto: Heinrich Bruch

157 Spender im Haus Cäcilia