11,5 Kilometer mit 216 Meter Höhenunterschied. Wanderführer mit Wegeskizze neu erstellt. Interessengemeinschaft „Sonnenweg“ Irmgarteichen- Hainchen e.V. ins Vereinsregister eingetragen. 


Vorstand der Interessengemeinschaft „Sonnenweg“ . Beim Fototermin stellten 
v.li.stehend  Ulrich Runkel, Heinrich Bruch, Georg Herling, Horst- Peter Müller, Paul Schöttler, 
v.li.sitzend   Willi Schwiers, Alfons Ley, Paul Legge und Bernhard Klur den neuen Wanderweg vor.

Nicht weit vom Rothaarsteig entfernt liegt der Sonnenweg. Ein Rundwanderweg um die Dörfer Irmgarteichen und Hainchen. Der Grundgedanke kam von Paul Legge. Schon vor zwei Jahren hatte er die Idee einen Wanderweg zu erkunden, die reizvolle Landschaft mit herrlichen Ausblicken zu beschreiben, sowie etwas für den Tourismus zu tun. Der Kreis erweiterte sich mit Alfons Ley und Bernhard Klur. Ausgearbeitet wurde eine 11,5 Kilometer lange Strecke. Fotos für den Wanderführer mit Wegeskizze kamen von Hobbyfotograf Heinrich Bruch.

Die Sehenswürdigkeiten mit markanten Punkten auf der Strecke spiegeln sich im  „Wanderführer“ wieder. Der höchste Punkt ist der große Wanderparkplatz „Haincher Höhe“. Entlang geht es auch am Wasserschloß, –Burgremise,- Dorfbrunnen,- und Kirche in Hainchen. In Irmgarteichen streift der Weg die Schützenhalle, Kreuzweg, Pfarrkirche und die beiden Gasthöfe Ley und Jokebes. Einen herrlichen Ausblick genießt der Wanderer vom 513 Meter hoch gelegenen Pfarrberg, oberhalb des Friedhofs. Der gesamte Rundwanderweg mit den beiden Ortschaften Irmgarteichen und Hainchen kann von hier eingesehen werden.
Über 70 Wegeschilder sind dafür hergestellt worden und sollen auf der 11,5 Kilometer- Strecke für die Kennzeichnung sorgen. Die Aufstellung hat Horst – Peter Müller übernommen.

Die Stadt Netphen unterstützt großzügig das Projekt. Der Verein mit 21 Mitgliedern ist bereits ins Vereinsregister eingetragen, eine Satzung liegt vor. Der Geschäftsführende Vorstand wurde mit Willi Schwiers, als 1. Vorsitzender, Alfons Ley, Schriftführer und Paul Schöttler, Kassierer gewählt.

Der Wanderführer “Sonnenweg“ liegt in Gasthöfen und Geschäften aus. 
                       
Text und Foto: Heinrich Bruch

Wandern auf dem „Sonnenweg“