1000 € für Indien

Katholische Arbeitnehmerschaft spendet im August 2004
1000 € für Indischen Pfarrer

Die KAS Sankt Josef Irmgarteichen freut sich, an Pater Amaladas 1000 € überreichen zu können. In den vergangenen Jahren hat die Katholische Arbeitnehmerschaft (KAS), vormals Katholischer Arbeiter Bund (KAB), sowohl Pater Amaladas als auch Pater Sebastian bei ihren Projekten in Indien bisher mit ca. 13600 € unterstützt.

Aber nicht nur die beiden indischen Patres konnten auf die Hilfe des am 17.11.1912 in der Pfarrei Irmgarteichen gegründeten Vereins bauen: Im letzten Jahr kam als neues Projekt die „Arche“ in Berlin dazu, ein Mittagstisch für bedürftige Kinder. Hier wird fünf mal die Woche für Kinder gekocht, zwischen 160 und 200 Kinder kommen, um satt zu werden. Auch das Olper Hospiz, der Verein „Frauen in Not – Kreuztal“, die Malteser in Netphen, die heimische Kirchengemeinde, das Kinderhospiz Balthasar, der kürzlich verstorbene Pfarrer Nicola Varoqui in Ville en Woewre, Pfarrer Danisch in Sibirien, die Caritas in Tscheljabinsk oder die Pfarrer Sankt Josef Osterwieck konnte mit Hilfe der KAS Irmgarteichen geholfen werden.

„Dies alles ist jedoch nur mit Unterstützung vieler fleißiger Hände möglich. Deshalb gilt der Dank all denen, die uns finanziell mit Spenden oder durch Taten unterstützt haben. Ohne sie wäre vieles nicht möglich gewesen“, so Manfred Schattenberg, Vorsitzender der KAS.


Der Vorstand der KAS um Manfred Schattenberg sowie Pater Amaladas (2. v.l.)

Bilder & Text: Christian Reuter

KAS-Spendenübergabe