Die kath. Pfarrkirche St.- Cäcilia ist ortsbildprägend in Irmgarteichen. Dort findet auch das Auftaktkonzert statt. 750 Jahre besteht dieser Ort, wie aus einer Urkunde vom 30. August 1270 hervorgeht. Anzunehmen ist jedoch, dass der Ort mit Sicherheit viel älter ist. Er gehört mit zu den ältesten Ansiedlungen des Siegerlandes. Die Entstehung des Dorfes und die der Kirchengemeinde sind aufs engste miteinander verknüpft.

Was aktuell bei den Bürger- und Informationsveranstaltungen deutlich wurde: Das Veranstaltungsprogramm hat bereits viele Konturen bekommen. Jede helfende Hand wird dringender denn je gebraucht. Bisher ist gute Arbeit geleistet worden, wie folgende Übersicht der geplanten Veranstaltungen unterstreicht.

  1. „Startschuss ins Festjahr 2020“ – zur Eröffnung des Jubiläumsjahres findet am 29. Februar ein Konzert in der Pfarrkirche Irmgarteichen mit der Musikkapelle Irmgarteichen, dem MGV Cäcilia Irmgarteichen und dem Frauenchor Johannland statt.
  2. Ein weiterer Termin ist dann die Wanderung zur Sommersonnenwende am 28. Juni. Eine Erlebniswanderung – Erleben, Entdecken und gemeinsam unterwegs sein. Es werden zwei Wanderstrecken angeboten – 6 km und 13 km. Eine Erfrischungsstelle wird am Wanderparkplatz eingerichtet, Start und Ziel mit Anmeldung am Kirchplatz.
  3. Ein wichtiger Punkt ist die Vorstellung des Ortes: Das Jubiläumsdorf stellt sich vor – Infos vor Ort u.a. auch mit Führungen in der Pfarrkirche und einer Zeitreise durch die Geschichte von Irmgarteichen im Johannland Museum.
  4. Das Festwochenende ist für den 29. und 30. August in der Schützenhalle Irmgarteichen vorgesehen und steht unter dem Motto: „750 Jahre – Grund genug zu feiern“. Disco am Samstag mit Bermuda Events (Eintritt frei). Sonntag: Festgottesdienst und Festzug zur Schützenhalle, anschl. Frühschoppenkonzert und Familientag.
  5. Erstmals soll am 19. September ein Seifenkistenrennen stattfinden. Schnell, schneller, gemeinsam Spaß haben – Geschwindigkeitsrausch durch Irmgarteichen.
  6. Ein Großer Weihnachtsmarkt am Kirchplatz wird das Jahr am 12. und 13. Dezember beschließen. – Das große Finale zum Abschluss des Jubiläums 2020.

Die Irmgarteichener sind weiterhin ergebnisoffen unterwegs. Wenn es nach Georg Dombaj (1. Vorsitzender, „Gemeinsam für Irmgarteichen e. V.“) geht, dann künftig mit einer intensiven Beteiligung im Planungsausschuß. Die Treffen finden regelmäßig statt. Wir nehmen die Anregungen und Ideen mit.  Dazu laden wir alle Irmgarteichener ein, so Rudolf Melchiori vom Orga-Team. Die Termine stehen aktuell auf der Internetseite und es gibt Aushänge in beiden Wirtschaften Jokebes und Leys, sowie am Dorfbrunnen, so Ortsbürgermeister Gerhard Schmitt.

Die kath. Kirche ist ortsbildprägend in Irmgarteichen. Der Startschuß ins Jubiläumsjahr wird hier mit einem Konzert beginnen. Bisher ist gute Arbeit geleistet worden, u.a. mit dem Veranstaltungsprogramm und der neuen Vereinsgründung „Gemeinsam für Irmgarteichen e. V.“.

Fotos und Bericht: Heinrich Bruch