1831   Errichtung einer einklassigen Volksschule

1862   Gründung MGV – Cäcilia Irmgarteichen

1921   Eröffnung der Bahnlinie Weidenau-Deuz/Irmgarteichen: Die Bahnlinie stellte 1968 den Personenverkehr ein. Der Güterverkehr blieb noch für einige Jahre erhalten.           

1924   Gründung St. Hubertus Schützenbruderschaft

1931   Bau einer neuen, zweiklassigen Volksschule in der Glockenstraße

1960  Gründung vom DRK – Zug Irmgarteichen

1961  Gründung Freiwillige Feuerwehr Netphen, Löschzug Irmgarteichen

1962   Die Spar- und Darlehnskasse (heute Volksbank) wurde von Irmgarteichen-Ort nach Werthenbach-Bahnhof verlegt.

1963   Nur die Schneefräse fand den Weg nach Irmgarteichen wieder: Im Schnee begraben, Landstraße L 893 plötzlich zu Ende, unaufhörlich fegte ein eisiger Wind über die Höhen. Riesige Schneemassen – und kein Durchkommen mit Fahrzeugen.   

1966   Rinderfang auf der Höh: Die Geschichte wird in der Bierzeitung (Irmgarteichener Junggesellen Dez.1966) und auf der 700 Jahr Feier auf Irmgarteichener platt vorgetragen. Dabei handelt es sich um einRind, was auf der Weide sehr störrich war, sich nicht einfangen lies und schließlich erschossen wurde. Derweil war das ganze Dorf  in großer Aufruhr. 

1969   Durch die Eingliederung in die Großgemeinde Netphen, verlor Irmgarteichen die Selbständigkeit und den Standesamtbezirk.

Das Standesamt war ab 1874 für die Ortsteile Irmgarteichen, Hainchen, Werthenbach, Helgersdorf, Salchendorf, Gernsdorf, Rudersdorf sowie Anzhausen zuständig.

1973   Erste Teilnahme am Dorfwettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“. Auf Anhieb erreichte der Ort den 3. Platz.

Es entstanden in den Jahren 1974 – 1977 folgende Gemeinschaftseinrichtungen:

1976     – Bau eines Grillplatzes auf der „Saubraas“ sowie eines Kinderspielplatzes 

1977     – Errichtung eines Dorfbrunnens/Dorfanker in der Dillenburger/Koblenzer-Straße

              – Bau eines Hausbrunnens beim alten Pfarrhaus (Wanderparkplatz)

              – Bepflanzungen im Ort: Insgesamt wurden 4650 Strauchgewächse, Heckenpflanzen, und Bäume von den Mitgliedern der Ortsvereinen gesetzt.

1977  Teilnahme am Dorfwettbewerb, in den Jahren ab 1973 bis 2005 nahm Irmgarteichen bisher  9 mal teil.

1980   Ausbau der Ortsdurchfahrt – Koblenzer Straße

1988  Gründung Heimatverein Oberes Johannland

1988  Kreuzwegstationen erhalten 14 neue Häuschen

Jede Bildtafel erhält ein Bruchsteinmauerwerk, Schutz vor Witterungseinflüsse,

1993  Nachdem der traditionelle Viehmarkt seit Anfang der siebziger Jahre nicht mehr stattfand, führte der Heimatverein einen Kleintier – und Trödelmarkt ein.  

Dieser findet seit 1993 mehrmals im Jahr auf dem Marktplatz auf der Struth statt.

1995  Irmgarteichen feiert 725 Jahre mit einem tollen Festwochenende mit Oldie-Night, Festkommers und Heimatabend, Jubiläums-Vogelschießen, und Ballon-Wettbewerb für die Kinder. Eine Gedenkmünze mit 40mm Durchmesser in Spiegelglanzprägung wurde angeboten.  

2007   Hermedeicher Brunnen strahlt nach Schönheitskur: Der Dorfplatz ist nach der Neugestaltung attraktiver und 50qm größer geworden, vier neue Ruhebänke am Dorfplatz und eine Info-Tafel für Vereine wurden aufgestellt.

2008   „Sonnenweg – Eröffnung“: Ein neuer Rundwanderweg um die Dörfer Irmgarteichen und Hainchen mit 13 km Länge mit dem Wanderzeichen „I“ erfreut sich großer Beliebtheit. 2011 stellte der Verein eine 13 Meter lange Sonnenbank auf, 2014 folgte der Turm mit Kirchturmkreuz am Pfarrberg.

2014   Neubau Dorfgarage Irmgarteichen: Auf der Struth (neben der Schützenhalle) mit 5 x 10 Meter = 41m² Nutzfläche, wurde in nur 4 Monaten Bauzeit unter der Regie vom Sonnenwegverein hergestellt. Die alte Dorfgarage erhielt die Feuerwehr, die u.a. aus Platzgründen einen Schulungsraum brauchte.

2018  Die Musikkapelle Irmgarteichen feiert „100 Jahre“: Perfekt abgestimmt auf Händels “Feuerwerksmusik“, gespielt vom großen Projektorchester erhellt ein aufwändiges Feuerwerk den Abendhimmel über Irmgarteichen. Die Musikkapelle- 32 Aktive Musiker, 70 fördernden Mitgliedern, feierte mit großem Festprogramm.

2019  Einweihung vom neuen Kindergarten: Ein festlicher Tag am 24.September – Träger ist der Caritasverband Siegen, Architekt Axel Stracke überreichte den Schlüssel an Leiterin Sarah Wagener, Pfarrer Werner Wegener segnete die neue Einrichtung, 

2019   813 Einwohner, Stand Oktober 2019      

2020   750 Jahre Irmgarteichen / Gefeiert wird das ganze Jahr: Was bei den Bürger- und Informationsveranstaltungen deutlich wurde: Ein bunter Veranstaltungsreigen mit großem Veranstaltungsprogramm ist geplant. Planungsgruppe und Organisations- Team treffen sich regelmäßig.

 „Gemeinsam für Irmgarteichen“ – Georg Dombaj – 1. Vors. Tel: 02737 / 97198

                                                           Entwurf und Zusammenstellung:  22.01.2020  Heinrich Bruch

750 Jahre Irmgarteichen: Daten und Geschichten ab 1831