Es ist gute Tradition, auf halber Strecke inne zu halten und den
Bauarbeitern zu danken. Hinter Gerüst und Baustellengitter steht der neue
Rohbau des Kindergartens in Irmgarteichen. Anne Büdenbender und Sarah
Wagener vom Kindergartenteam sowie der Förderverein begrüßten zahlreiche
Gäste, unter ihnen auch die Ortsbürgermeister Rainer Berlet aus Werthenbach,
Franz Kringe aus Hainchen und Gerhard Schmitt aus Irmgarteichen. Für
Bürgermeister Paul Wagener ist der Neubau ein Meilenstein mit gutem Standort
und großem Einzugsgebiet. Im Schatten der Pfarrkirche St.-Cäcilia liegt das
4000 m² große Grundstück geradezu ideal im Zentrum des Ortes, so Architekt
Axel Stracke.

In dem neuen Gebäude stehen den Kindern über 750 m² Fläche zur Verfügung –
großzügige Spielflure 130m², Mehrzweckraum 57m², Ruheräume, vier
Gruppentrakte mit jeweils einem großen Gruppenraum 44m², Intensivraum,
Garderobe, Sanitärraum mit WC´s und Wickelraum. Weitere Räume sind für
Kindergartenleitung, Technikraum, Matchzone und Hauswirtschaft vorgesehen.

Die Grundfläche für das neue Gebäude ist 50 x 24 Meter. Die Gesamtkosten für
die Einrichtung des Kindergartens in Irmgarteichen werden sich auf rund 1,2
Millionen Euro belaufen. Der viergruppige Kindergarten soll die
Containerlösung

am alten Sportplatz in Hainchen ablösen (zur Zeit mit 74 Kindern).

– Architekt Axel Stracke

– v.li.: Strahlende Gesichter beim Richtfest: Paul Wagener,

Anne Büdenbender, Sarah Wagener, Axel Stracke

– Neubau Kindergarten, ( Kita) über 42 m³ Holz werden verarbeitet

Fotos: Heinrich Bruch

Neuer Kindergarten in Irmgarteichen feierte Richtfest