Kräftig in die Pedale traten rund 350 Biker beim 12. Hainchener Bikefestival.

Zwei besonders abwechslungsreiche Naturstrecken, 25 und 49 Kilometer lang, hatten die Mountainbiker vom Skiclub Oberes Johannland diesmal ausgewählt und eigens für diesen Tag markiert. Start und Ziel war, wie in den vergangenen Jahren auch, das Schützenhaus Irmgarteichen. Neben dem Siegerland erlebten die Teilnehmer auch das benachbarte Hessen von seiner schönsten Seite.

An zwei eigens eingerichteten Versorgungsständen an der Strecke konnten sich die Biker für die Weiterfahrt stärken. „Uns hat neben der abermals hohen Teilnehmerzahl vor allem gefreut, wie positiv die ausgewählten Strecken bewertet wurden. Wir hatten ein besonderes Augenmerk auf einen abwechslungsreichen Verlauf mit vielen erhabenen Ausblicken gelegt“, betonte Volker Schmitt, Vorsitzender des Skiclubs Oberes Johannland. Jüngster Teilnehmer war Nils Zimmermann aus Hainchen, der seine Strecke mit gerade einmal neun Jahren bewältigte. Unter den Bikern befanden sich auch zahlreiche Vertreter anderer Bike-Clubs. „Das Hainchener Bikefestival ist in vielen Kalendern ein fester Termin. Aber auch ganze Familien, teilweise über drei Generationen, melden sich zunehmend für das Bikefestival an“, so Schmitt. Fast Dreiviertel der Teilnehmer entschieden sich übrigens für die lange Strecke. Etwa 12 Prozent der Mountainbiker begaben sich mit einem E-Bike auf die Strecke.

Quelle: http://www.siegerlandkurier.de/lokales/netphen/rund-fahrradfahrer-beim-hainchener-bikefestival-unterwegs-6464493.html

Rund 350 Fahrradfahrer beim Bikefestival unterwegs