Strahlende Gesichter bei Mitgliedern und Vorstand der Interessengemeinschaft „Sonnenweg“. Mit 13 Metern Länge hat die neue Sitzbank Platz für 22 Personen und steht freitragend – in Sonnengelb gestrichen-  auf zwei Betonblöcken. „Der Standort ist bewusst hier oben am Pfarrberg ausgewählt worden“, so Vorstandsmitglied Paul Legge. Die Wanderer des Sonnenwegs haben einen herrlichen Panoramablick auf die Dörfer Irmgarteichen und Hainchen. Es ist die längste Sitzbank im Raum Siegen- Wittgenstein und Südwestfalen.

Der 1.Vorsitzende Willi Schwiers konnte zur Einweihung neben der Natur- und Jagdhorn- Bläsergruppe Siegerland-Wittgenstein, Sponsoren und zahlreiche  Gäste an der neuen Sonnenwegbank begrüßen.  Die  Interessengemeinschaft „Sonnenweg“ besteht seit 2007und ist ins Vereinsregister eingetragen, aktuell hat der Verein 34 Mitglieder.

Das Johannland bietet den Wanderfreunden viele Alternativen. So streift der 3,3 Kilometer lange familienfreundliche Dilldappenweg zwischen Hainchen und Irmgarteichen auch den Sonnenweg. Der historische „Butterweg“ vom benachbarten Hessen bis nach Siegen verläuft auf einer Länge von etwa 18 Kilometer durch das Johannland.

Reizvolle Landschaft auf 13 Kilometer mit 216 Meter Höhenunterschied.

Die Sehenswürdigkeiten mit markanten Punkten auf der Strecke des Sonnenwegs spiegeln sich im  „Wanderführer“ wieder. Der höchste Punkt ist der große Wanderparkplatz „Haincher Höhe“. Entlang geht es am Wasserschloss, Burgremise,  Dorfbrunnen, und Kirche in Hainchen. In Irmgarteichen streift der Weg die Schützenhalle, Kreuzweg und Pfarrkirche. Einen herrlichen Ausblick genießt der Wanderer vom 513 Meter hoch gelegenen Pfarrberg oberhalb des Friedhofs. ( hier zugleich neuer Standort der Bank)
Der gesamte Rundwanderweg mit den beiden Ortschaften Irmgarteichen und Hainchen kann von hier eingesehen werden.

Fotos:  Heinrich Bruch, Netphen- Irmgarteichen

Rückfragen unter:   02737 / 93694

Sonnenweg: Einweihung der 13 Meter langen Sonnenwegbank