Auf die Mehrfachspender ist bei den Irmgarteichener Blutspendeterminen immer Verlass. DRK- Blutspendebeauftragter Tobias Görg freute sich beim zweiten Spendetermin besonders über die „Jubiläumsspender“.

In Zusammenarbeit mit dem Blutspendedienst Hagen und dem DRK – Ortsverein Irmgarteichen werden regelmäßig Blutspendetermine durchgeführt.

Die Erwartungen der Rot- Kreuzler wurden jedoch nicht ganz erfüllt. Der Wonnemonat Mai zeigt in der Blutspendebilanz der letzten Jahre einen leichten Rückgang der Spenderzahlen. Es wurden 152 Spender zur Ader gelassen, darunter 8 Erstspender.

Die Gesundheitsvorsorge beginnt bei jedem Spendetermin bei der Anmeldung. Die Körpertemperatur, der Hb – Wert und der Blutdruck werden  gemessen. Nach der Kontrolle  ( über 20 Laboruntersuchungen beim Blutspendedienst Hagen ) stehen die Blutkonserven auch schon kurze Zeit später den Siegerländer Krankenhäusern zur Verfügung.

Ehrungen:

Rot – Kreuz Leiter Bernd Mockenhaupt konnte  eine ganze Reihe von Jubilaren begrüßen und ihnen aufrichtigen Dank für die zahlreichen Blutspenden aussprechen. Zusammen mit dem DRK- Blutspendebeauftragten Tobias Görg wurden folgende Blutspender mit Nadel, Urkunde und einem Geschenk des DRK ausgezeichnet.

75 Spenden:  Eberhard Brachthäuser, Gernsdorf
                   Marlene Böcking, Gernsdorf
50 Spenden   Hubert Scholl, Hainchen
25 Spenden:  Silke Hoffmann, Hainchen
                   Christoph Bosch, Hainchen


( v. li.)  Rot-Kreuz Leiter Bernd Mockenhaupt, Hubert Scholl (50), Marlene Böcking (75),  Eberhard Brachthäuser (75) und Blutspendebeauftragter Tobias Görg, 

Text und Foto: Heinrich Bruch

152 Blutspender im Gasthof Ley