Am Sonntag wurden Renate und Hugo Groos nach 27 Jahren Dienst als Küster in Irmgarteichen offiziell verabschiedet. Zur Feier im ‚Haus Cäcilia’ nach der Heiligen Messe waren Pfarrgemeinderat, Kirchenvorstand und Vertreter der kirchlichen Vereine eingeladen. Pfarrer Schneider dankte dem Ehepaar Groos für ihren unermüdlichen und immer zuverlässigen Einsatz. Sie haben das Bild der Kirche mit geprägt, durch ihre helfenden Hände viel Arbeit erledigt, die nicht immer jeder sieht, die aber doch erledigt werden muss. Gleichzeitig wurden die neuen Küster begrüßt, die sich das Amt teilen: Rita Ehr aus Salchendorf und Benjamin Görg aus Irmgarteichen.

Durch die kurzfristige Beendigung der Tätigkeit des damaligen Küsters der Pfarrkirche Irmgarteichen war Pfr. Becker gezwungen, schnell einen Ersatz zu bekommen. Anfang 1980 war Pfarrer Clemens Becker nach Irmgarteichen gekommen. Vor den Weihnachtsfeiertagen war in diesem Jahr ein großer Arbeitsaufwand zu erledigen. Da Hugo Groos schon seit 1974 Kommunionhelfer und Lektor war und auch mit seiner Familie in unmittelbarer Näher zur Kirche wohnte, bat ihn Pfr. Becker, für eine Übergangszeit diesen Dienst zu übernehmen. Die Suche nach einem neuen Küster gestaltete sich in den folgenden Monaten schwieriger als angenommen. Daraufhin wurde der Kirchenvorstand, in dem zu dieser Zeit auch Hugo Groos mitarbeitete, tätig. Nach einem längeren Gespräch und einigen Überlegungen erklärte sich schließlich Renate Groos bereit, weiterhin den Küsterdienst zu übernehmen. Das Ehepaar Groos war für die Vorbereitung der Heiligen Messen zuständig, der Aufbau der Krippe und der Weihnachtsbäume in der Kirche sowie das Anbringen des Fahnenschmucks bei den Prozessionen in und um die Kirche herum. Die Kirchenwäsche der Priester und Messdiener usw. war in Ordnung zu halten. Den Blumenschmuck gestaltete die Küsterin nach ihren eigenen Vorstellungen je nach Anlass. Dieses Wissen und Können eignete sie sich in Küsterkursen in Paderborn an. Renate Groos war Kommunionhelferin, Lektorin, und sie half auch bei sonstigen kirchlichen Angelegenheiten mit. In den 27 Jahren war das Ehepaar Groos bei allen Gottesdiensten immer im Dienst, außer wenn sie im Urlaub waren. Für diese Fälle sprang eine Vertretung ein. Durch die Küstertätigkeit entstanden die Kontakte zu den beiden indischen Priestern Pfr. Sebastian und Pfr. Amaladas, woraus sich  dann die Indienhilfe Irmgarteichen entwickelte. Um nicht nur den armen Menschen in Indien zu helfen, sondern auch vielen anderen Bauern und Produzenten in der sogenannten Dritten Welt, wurde im Oktober 1994 der Eine-Welt-Laden gegründet, um fair gehandelte Produkte zu verkaufen. 

Die Pfarrer in Irmgarteichen wechselten mit den Jahren. Von 1980 bis 1991 war Pfr. Clemens Becker im Amt, von Sept. 1991 bis Mai 1995 Pfr. Ekkehard Remmel, danach kam Pfr. Gerd Schneider, der heute noch in der Pfarrgemeinde tätig ist. Doch nun gehen Renate und Hugo Groos nach 27 Jahren Dienst als Küster in den wohlverdienten Ruhestand. Sie haben alle Aufgaben immer gerne übernommen, auch in Zukunft werden sie weiterhin am Kirchenleben teilnehmen und aktiv mitarbeiten. 

Bild und Text: Christa Reuter

Verabschiedung des Ehepaares Renate und Hugo Groos nach 27 Jahren Dienst als Küsterehepaar