Die VolksBank Siegerland eG spendete dem Heimatverein 1000 Euro für den Bau einer Überdachung, unter der zukünftig historische Exponate Platz finden werden. Für die umfangreiche Sammlung historischer Landwirtschaftswerkzeuge fehlte bis jetzt der passende Ausstellungsplatz. Vereinsvorsitzende Karl-Heinz Ley zeigte sich mehr als zufrieden und bedankte sich bei Geschäftsstellenleiter Martin Seelbach, der die Spende überreichte. Die VolksBankspende ist die erste Geldspende, die der Verein entgegen nahm. Bis dato finanzierte sich der engagierte Heimatverein durch Mitgliedschaften und einen, wie Karl-Heinz Ley betonte, beliebten Kleintier,- Bauern,- und Ökomarkt, der mehrmals im Jahr in Irmgarteichen stattfindet. Der Heimatverein Oberes Johannland wurde 1988 mit dem Ziel gegründet, Kultur und Brauchtum festzuhalten, die Geschichte des Johannlandes aufzuarbeiten und Gebrauchsgegenstände zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Seit der Gründung trägt der Verein aus den Ortschaften Hainchen, Helgersdorf, Irmgarteichen und Werthenbach Exponate zusammen und stellt sie in der Heimatstube im Ort Irmgarteichen aus.

Für historisch Interessierte ist das Heimatmuseum in der Heimatstube des Vereins zu empfehlen. Mehr als 2300 Exponate, darunter funktionierende Grammophone, aufgearbeitete Küchenwerkzeuge und liebevoll erhaltenes Kinderspielzeug, lassen sich in dem Museum anschauen. Besonders beeindruckend sind zwei mumifizierte Katzenkadaver aus dem 16. und 17. Jahrhundert.

Sie wurden bei lebendigem Leib im äußersten Gebäude des Dorfes eingemauert und sollten damals mit ihrem Geschrei "Hexen" fernhalten. Gefunden wurden sie bei Umbauarbeiten. Das Museum ist jeden ersten Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

http://www.siegerlandkurier.de/siegerlandkurier.php?kat=143&id=13263

1000 € Spende für Heimatverein