Dreifaltigkeitsprozession im Johannland

Mit einem Festhochamt in der Pfarrkirche ST.- Cäcilia in Irmgarteichen begann die traditionelle Dreifaltigkeitsprozession. Der Weg mit der Monstranz und dem Allerheiligsten führte über Werthenbach nach Hainchen und zurück nach Irmgarteichen. Begleitet wurden die Gläubigen von den örtlichen Gesangvereinen und Musikkapellen des oberen Johannlandes sowie den Schützenbruderschaften aus Salchendorf/ Helgersdorf und Irmgarteichen.
Schrifttexte und Teppiche waren inhaltlich zum Thema „ Baut ein Haus, das lebt“
gestaltet.

Das Foto entstand beim Auszug der Dreifaltigkeitsprozession.


Nach der 4. Station durch Irmgarteichen, Koblenzerstraße,
bevor die Prozession auf dem Kirchplatz mit gemeinsamen Gesang und Segen endete.

Bericht und Fotos: Heinrich Bruch

Dreifaltigkeitsprozession im Johannland