Mit 268 Blutspender innerhalb einer Woche,
( 103 Spender in Gernsdorf und 165 in Irmgarteichen ) wurden die Erwartungen der Rot- Kreuzler nicht ganz erfüllt. So zeigt der Wonnemonat Mai in der Blutspendebilanz der letzten Jahre einen leichten Rückgang der Spenderzahlen. Die Gesundheitsvorsorge beginnt bei jedem Spendetermin bei der Anmeldung. So wird die Körpertemperatur, der Hb – Wert und der Blutdruck gemessen. Nach der Kontrolle ( über 20 Laborunter-suchungen beim Blutspendedienst Hagen ) stehen die Blutkonserven auch schon kurze Zeit später den Siegerländer Krankenhäusern zur Verfügung.

Ehrungen:Rot – Kreuz Leiter Bernd Mockenhaupt konnte eine ganze Reihe von Jubilaren begrüßen und ihnen aufrichtigen Dank für die zahlreichen Blutspenden aussprechen.
Zusammen mit dem DRK- Blutspendebeauftragten Tobias Görg wurden folgende Blutspender mit Nadel, Urkunde und einem Geschenk des DRK – Ortsvereins ausgezeichnet.

75 Spenden: Eckard Hanke, Walpersdorf
25 Spenden: Peter Gerhard Gries, Anzhausen / Ernst Günter Schäfer, Flammersbach / Cornelia Besse, Irmgarteichen
Beim Blutspendetermin in Gernsdorf wurde Margrit Eißele aus Deuz für die 100. Blutspende und Helmut Vitt aus Salchendorf für die 75 Spende ausgezeichnet.

Bildzeile: ( v. li.)
Blutspendebeauftragter Tobias Görg, Eckard Hanke (75), Ernst Günter Schäfer (25), Cornelia Besse (25), Peter Gerhard Gries (25) und Rot-Kreuz Leiter Bernd Mockenhaupt

Text und Foto: Heinrich Bruch

165 Spender im Gasthof Ley