Bei der Pfarrkirche in Irmgarteichen findet am Sonntag, dem 7. November 2004 ab 17 Uhr der Martinszug statt, den es schon seit 52 Jahren gibt und der von den Ortsvereinen organisiert wird.
Der Löschzug Irmgarteichen der Freiwilligen Feuerwehr ist für die Begleitung des Zuges und Absperrung der Straßen zuständig. Die Musikkapelle Irmgarteichen unter der Leitung von Volker Ermert sorgt für die musikalische Untermalung. Als Fackelträger beteiligen sich die Messdiener der Pfarrei.

Nachdem St. Martin (Martin Laipold) auf seinem Pferd und der Bettler (Jessica Reuter) durch den ganzen Ort gelaufen sind, wird auf dem Kirchplatz von Renate Groos die Martinsgeschichte vorgelesen und in den Fürbitten an die Not vieler Kinder in der ganzen Welt gedacht. St. Martin sollte ein Vorbild für die Menschen sein, weil er seinen Mantel mit einem Armen teilte.

Nach der Mantelteilung erfolgt der Teil, auf sich vor allem die Kinder freuen werden: Die traditionalen Martinswecken werden ausgeteilt!
Gutscheine dafür sind für 1 € bis Samstag, 15 Uhr, bei Fam. Hans Müller, Falkenweg 10 (Tel.0 2737/91648) oder bei Fam. Hugo Groos, Glockenstr. 7 (Tel.  02737/91737) erhältlich, auch telefonische Bestellungen sind möglich. Außerdem bieten die Kindergärten in Salchendorf und Werthenbach die Weckengutscheine während der Öffnungszeiten an.
Der Erlös vom Verkauf der Wecken wird wie jedes Jahr an eine gemeinnützige Institution gespendet.

Martinszug