Nach einer „Durststrecke“ in den letzten Jahren folgten am 18. Februar endlich wieder eine Mehrzahl der Vereinsmitglieder des TuS Johannland der Einladung des Vorstands zur Jahreshauptversammlung im Irmgarteichener Gasthof „Ley“.

Nach dem Grußwort des 1. Vorsitzenden Lothar Seelbach und einer Gedenkminute für verstorbene Vereinsmitglieder berichteten der Vorstand, die einzelnen Abteilungen des 1978 gegründeten Fusionsvereins (Fußball, Jugendfußball, Gymnastik/Walking/Spiele, Tischtennis, Tennis und Volleyball) und ein Vertreter des Jugendfördervereins TuS 2000 e.V. über die geleistete Arbeit. So wurde bekannt, dass die Gymnastikabteilung beispielsweise bereits seit drei Jahren eine Fußball-AG für Mädchen anbietet, die sehr gut angenommen wird. Im Tischtennis-Bereich nimmt der TuS Johannland derzeit mit neun Mannschaften am Spielbetrieb teil, von denen drei Mannschaften die Tabelle ihrer jeweiligen Spielklasse anführen. Damit stellt der Verein im Tischtennis-Kreis die zweitmeisten Mannschaften. Ein weiteres Indiz für die hervorragende Jugendarbeit der Tischtennisabteilung ist die Tatsache, dass der ehemalige Oberliga-Spieler Dominik Wagener einmal wöchentlich das Training in der Turnhalle der Johanlandschule leitet und den Kindern sein Können vermittelt.

Der […] Jugendförderverein beklagt sich hingegen über die stagnierende Mitgliederzahl und bemängelt das offensichtlich fehlende Interesse an der Jugendarbeit […] der Abteilung Jugendfußball […]. Hier ist der TuS Johannland zusammen mit den Vereinen TSV Weißtal und TSG Adler Dielfen in die Jugendspielgemeinschaft (JSG) Eintracht Weißbach integriert, stellt aber im Rahmen der Zusammenarbeit mit Abstand die wenigsten Trainer.

Die Berichte des Kassierers Hubert Scholl und der Kassenprüfer unseres momentan 574 Mitglieder zählenden Vereins fielen größtenteils positiv aus, so dass keine gesonderte Aussprache zu den vorgetragenen Berichten gewünscht wurde. Somit konnte der 1. Vorsitzende Lothar Seelbach im Anschluss zur Ehrung der Mitglieder für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit kommen. Geehrt wurden: Ruth Heimel, Gabi Betz, Inge Sting, Monika Schmitt, Brigitta Ley, Irmgard Zamponi, Marion Herrmann, Edeltraut Kettner, Rosemarie Jung, Edeltraut Bender, Alexander Büdenbender, Jürgen Meiswinkel, Stefan Kringe, Heinz Jochheim, Thorsten Diehl, Volker Diehl, Thomas Hoffmann, Klaus Müller und Christoph Scholl. Allen Geehrten auch von dieser Seite einen herzlichen Glückwunsch.

Bei den folgenden Wahlen gab es kaum Veränderungen. Hans Kringe (2. Vorsitzender), Christian Reuter (2. Kassierer), Jürgen Meiswinkel (Sozialwart), Klaus Krippendorf und Astrid Hartmann (Beisitzer) wurden in ihren Ämtern bestätigt, lediglich Nicolas Wessels (2. Geschäftsführer), André Scholl (Beisitzer) und Christoph Bosch (Kassenprüfer) rücken neu in den Vorstand des Vereins auf. Zudem bleiben Jörg Fischer und Carsten Dürschke (Beisitzer) sowie Horst-Peter Müller (Kassenprüfer) jeweils noch mindestens ein Jahr im Amt.

Zum Ende der Veranstaltung hielt der 1. Vorsitzende Lothar Seelbach die Vereinsmitglieder an, auf Grund der Einbruchserie im Sportheim (der TuS-Report berichtete) Augen und Ohren offen zu halten und wies auf das am 2. Juli 2005 stattfindende Fußballturnier für Ortsvereine hin, das alljährlich großes Interesse hervorruft.

Bericht: Nikolas Wessels

Jahreshauptversammlung TuS Johannland