40 Teilnehmer beim Kurs des TuS Johannland


Viel Freude haben die Kursteilnehmer beim wöchentlichen Rückentraining des TuS – Johannland.

Inzwischen sind sie regelrecht zur Volksplage geworden. Rückenschmerzen können vielerlei Auslöser haben. Hilfreich ist es, wenn der Körper lernt, sein im Laufe der Jahre verloren gegangenes Haltungsgefühl wieder zu finden. Gezielte Kräftigungsübungen können die stützende Muskulatur entlang der Wirbelsäule stärken und zu einer dauerhaften Entlastung des Rückens führen. Beweglichkeitstraining fördert nicht nur die Bewegungsfähigkeit an sich, sondern auch die Flüssigkeitsaufnahme der Bandscheiben. Diese haben keine eigene Blutversorgung, sondern sind auf den allgemeinen Saftstrom des umgebenden Gewebes angewiesen. Nur wenn sie prall und dick sind, können sie ihrer Funktion als Puffer voll gerecht werden. Ein Teil der Rückenschmerzen ist auf Verspannungen zurückzuführen. Lockern, dehnen und entspannen kann hierbei helfen, und auf jeden Fall sollten Fehlhaltungen vermieden werden. „Kräftigen, bewegen und entspannen“ könnte also für eine große Zahl schmerzgepeinigter Menschen Hilfe bringen. Doch es hilft kein einmaliger Kraftakt! Ein regelmäßiges gezieltes Rückentraining sollte es sein.

Der TuS Johannland bietet jetzt einen Kurs an.
Übungsleiterin Karin Haase- Klobucar ist speziell für ein solches Training ausgebildet. „Der Kurs umfasst 10 Abende mit jeweils 75 Minuten und ist für Damen und Herren aller Altersstufen geeignet“, so 1. Vorsitzender Lothar Seelbach, der wie alle 40 Teilnehmer mit Freude an den Kräftigungsübungen teilnimmt. Auch in diesem Kurs bekundeten schon viele Teilnehmer ihre Zufriedenheit, auch wenn es sich manchmal um eine ungewohnte Anstrengung handelt. Rückfragen zum Kurs bei Übungsleiterin Karin Haase-Klobucar unter Telefon: 0 27 39/ 14 54

Bilder & Text: H. Bruch

Rückenschmerzen lindern und verhindern