Am 10. Juni 2003 gegen 19 Uhr verdunkelte sich der Himmel über dem Johannland und es fing an zu donnern, blitzen, regnen und hageln. Die Hagelkörner kamen mit hoher Geschwindigkeit und hatten teilweise einen Durchmesser bis zu 4 cm. Sämtliche Autos, die zu dem Zeitpunkt unter freiem Himmel standen wurden beschädigt.

Hagelkörner so groß wie Eiswürfel