Die Tische hübsch dekoriert, Kaffee und Kuchen beim Kaffeekonzert vom Frauenchor Johannland in der renovierten Remise der Wasserburg Hainchen. Das Gesang und Kuchen gut zusammenpassen, konnte man am Sonntag gut erkennen, denn es fehlte den Besuchern an nichts. Nach einer kurzen Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Bettina Finé und den 1. Vorsitzenden des Siegerländer Burgenvereins Paul Breuer eröffnete der Frauenchor mit den Liedern „Dir gehört mein Herz“von Phil Collins, „Ein kleines Stück Musik“ und eine „ Russische Volksweise“. Für das Konzert hatten die 22 Sängerinnen zusammen mit Chorleiterin Natalie Schmidt ein buntes Programm zusammengestellt, das offensichtlich nicht nur dem Chor, sondern auch den Besuchern in der Remise gut gefiel. Mit den beiden Hits „Einen Stern“ von DJ Ötzi und „Ich war noch niemals in New York“ von Udo Jürgens wurden alle zum mitsingen aufgefordert. Großen Zuspruch fanden die Burgführungen mit Paul Breuer. Aufgrund der Wetterbedingungen fand der Ökumenische Gottesdienst im Kellergewölbe statt, was dem ganzen nochmal einen besonderen Rahmen gab. Mit Gulaschsuppe, Gegrilltem und selbst gebackenem Kuchen wurde für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Bericht und Foto: Heinrich Bruch

Nimm dir Zeit, werde still, wenn ein Lied erklingt: Frauenchor Johannland lud zum Kaffeekonzert in die Burgremise