Ein Besuch der Weihnachtskrippen lohnt sich. Auch sind die Kirchen und
Kapellen nach den Gottesdiensten und darüber hinaus an den Feiertagen
geöffnet. Wie unterschiedlich Krippen gestaltet und mit wie viel Mühe und
Zeitaufwand Krippen aufgebaut werden, zeigt ein kleiner Rundgang. So
unterschiedlich die Art der Darstellung, so bunt sind auch die Figuren.
Allem Bemühen ist der Versuch untergeordnet, die Geburt Jesus darzustellen.
Die Jungfrau Maria, oft mit einem weißem Kopftuch bekleidet, zeigt auf das
Jesuskind in der Krippe. Josef hält den Wanderhut und die Laterne in den
Händen. Alle Figuren wirken in vielen Krippen lebensnah und natürlich,
zeigen eine große Vielfalt. Die dargestellten Krippen

werden allen Besuchern eine stille Freude an den Weihnachtsfeiertagen
bereiten.

Irmgarteichen: Foto: 01

Unter dem Pfarrer Laurentius Schimmelfeder entstand im Jahr 1933 die
Weihnachtskrippe,

die Vikar Heinrich Rawe mit der Jugend damals aufbaute. Sie schmückt bis
heute die Pfarrkirche St. Cäcilia in Irmgarteichen in der Weihnachtszeit.
Nach der Restauration der Krippenfiguren im Jahr 2010 erstrahlt die Krippe
in neuem Glanz. Auch Maria und Josef erhielten neue Kleidchen. Dazu kamen in
den folgenden Jahren Kamel, Hund und weitere Schäfchen. An Heiligabend wird
noch ein großer Weihnachtsengel dazukommen.

Küster ist Benjamin Görg.

Hainchen: Foto: 02

Wolfgang Groos, Anton Wolff und Jürgen Seelbach bauten 1983 die
Weihnachtskrippe.

Die Figuren der Heiligen Familie besorgte Pfarrer Clemens Becker. Über 30
Jahre half Küsterin Annemarie Wolff bei den Vorbereitungen.

Küsterin ist jetzt Liesel Stahl.

Werthenbach: Foto: 03

Hans Aschoff baute im Jahr 1970 die Krippe auf. Die Figuren wurden in einem
Siegener Geschäft „die Insel“ gekauft. Freiwillige Helfer bereiten vor
Weihnachten in der Kapelle alles

her. Küsterin Irmgard Schäfer stellt dann die Figuren dazu.

Salchendorf: Foto: 04

Die Krippe wird im rechten Seitenteil der Kirche aufgebaut. Sie stand bis im
Jahr 1991 für viele Jahre im linken Altarraum. Der Aufbau der Krippe kann
immer neu gestaltet, die Körperhaltung der Figuren und Standort verändert
werden. Das Kamel hat der Salchendorfer Künstler Bernd Heinemann vor 10
Jahren hergestellt. Küsterin ist Dorothea Grübener

Gottesdienstordnung zu Weihnachten:

Die Krippenfeier an Heiligabend sind in Salchendorf und der Pfarrkirche
Irmgarteichen jeweils um 15.00 Uhr.

Die Christmette ist um 17.00 Uhr in Irmgarteichen und 18.00 Uhr in
Salchendorf.

Das Hirtenamt am 1. Weihnachtsfeiertag um 8.00 Uhr Pfarrkirche
Irmgarteichen.

Text und Fotos: Heinrich Bruch, Irmgarteichen




Weihnachtskrippen: Über Weihnachten bietet sich gerade eine Krippenschau an