Etwas schüchtern kann man sie beim abendlichen Spaziergang sehen. Auf der
Haincher Weide grasen Wasserbüffel. Die Muttertiere Klara und Sieglinde
haben

die Kälber Kirsten und Siegbert (Mädchen und Junge) geboren.

Die Geburt ist problemlos verlaufen, wie Besitzer Jens Flender aus Hainchen
berichtete. Im Schutz der Muttertiere laufen die Kälber noch etwas wackelig
auf den Beinen auf der Weide frei herum. Ungeduldig trampeln die Wiederkäuer
in Richtung Bachlauf. Bei Sommerlichen Temperaturen lieben die Tiere Wasser
und Schlamm. Denn anstatt zu schwitzen, kühlen sie sich beim Suhlen ab, so
Flender. Er ist sich sicher, dass sich seine Büffel hier wohlfühlen. Sie
sind sehr robust. Das Fleisch der Bulgarischen Wasserbüffel ist
geschmacklich gut und zugleich fettarm, eine Mischung aus Kalb, Rind und
Wild, sehr dunkel und kurzfaserig.

Zur „Familie“, die weiter anwachsen wird, gehören:

Bulle – Immo – 5 Jahre alt ( jetzt sechsfacher Vater )

Kühe Klara und Sieglinde – 8 u. 9 Jahre alt

bisherige Kälber Karl, Silena, Sissi, Kicki –

die Geburt von Kirsten und Siegbert im August 2016…

Bildzeile: Nachwuchs auf der Haincher Weide. Noch etwas wackelig auf den
Beinen laufen die Kälber Kirsten und Siegbert im Schutz der Muttertiere
herum.

Die beiden Söhne von Jens Flender – Nico und Jonas beim Bullen „Immo“

Text und Fotos: Heinrich Bruch



Wasserbüffel haben Nachwuchs – Kirsten und Siegbert erkunden die Welt