Wo sich die Höhenrücken des Siegerlandes und des hessischen Landesteiles
fast berühren, liegen die Ortsteile Hainchen und Irmgarteichen. Lange vor
der ersten urkundlichen Erwähnung um 1290 gab es wohl Siedlungen im oberen
Johannland. Hainchen hat heute rund 900 Einwohner und liegt im Grünen. Die
Geschichte des Ortes ist mit der Wasserburg untrennbar verbunden. Der Blick
vom Pfarrberg in Irmgarteichen zeigt die beiden Ortschaften
Irmgarteichen(vorne) und Hainchen, im Hintergrund die Haincher Höhe.

Im Blickfeld die Johannlandschule, die 1966/67 errichtet wurde. Zwischen den
beiden Fotos liegen rund 45 Jahre.

Fotos: – Archiv: Heinrich Bruch, Irmgarteichen

Historische Ansicht von Hainchen