Strahlende Gesichter beim Vorstand des Sonnenwegvereins. Nach über
einjähriger Arbeit ist die 28-seitige Broschüre jetzt fertig gestellt
worden. Dabei fing alles in einem kleinen Kreis mit Paul Legge und Alfons
Ley an. Die Idee eine Broschüre von den Sehenswürdigkeiten herzustellen,
wurde in die Tat umgesetzt. Fotos und Texte stellte Vorstandsmitglied und
Hobbyfotograf Heinrich Bruch zusammen. Viele neue Farbfotos entstanden
innerhalb von mehreren Monaten. Als echter „Hermedeicher Jong“ kennt er sich
im Ort gut aus. In zahlreichen Texten konnten so Details z.B. von der
Ortsgeschichte sowie verschiedenen Gebäuden genau beschrieben werden. Ein
hartes Stück Arbeit mit vielen Stunden am PC, so Tochter Kathrin Bruch. Sie
hatte die Seitengestaltung übernommen. Vielseitig half auch Paul Legge, denn
bis zum Druck waren einige Korrekturen notwendig geworden. Der noch junge
Verein ist sehr froh, eine druckfrische Wanderbroschüre in der Hand zu
halten. Ebenfalls ist der „kleine Band“ für die Bewohner des Johannlandes
und den vielen Gästen auf dem Sonnenweg eine wunderbare informative
Lektüre, erklärt Vorsitzender Horst- Peter Müller. Die Sehenswürdigkeiten
mit markanten Punkten auf der Strecke spiegeln sich in der neuen Broschüre
wieder. Highlight ist die große Sonnenbank. Die ganz in sonnengelb
gestrichene Sitzbank hat Platz für 30 Personen und steht am 513 Meter hoch
gelegenen Pfarrberg oberhalb des Friedhofs in Irmgarteichen. Wanderer und
Naturliebhaber können die herrliche Umgebung von der Rekordbank genießen.
Wasserschloss, Dorfbrunnen, Kirche in Hainchen und Irmgarteichen,
Schützenhaus und Kreuzweg sind wichtige Punkte. Dazu kommen die zwei
Gasthöfe Jokebes und Ley in Irmgarteichen. Der höchste Punkt ist der große
Wanderparkplatz „Haincher Höhe“.

Reizvolle Landschaft auf 13,5 Kilometer mit 216 Meter Höhenunterschied.

Das Siegerland bietet den Wanderfreunden viele Alternativen. So streift der
3,3 Kilometer lange familienfreundliche Dilldappenweg zwischen Hainchen und
Irmgarteichen auch den Sonnenweg. Der historische „Butterweg“ vom
benachbarten Hessen bis nach Siegen verläuft auf einer Länge von etwa 18
Kilometer durch das Johannland.

Die Broschüre ist in den Gasthöfen Ley und Jokebes, sowie den
Vorstandsmitgliedern des Vereins erhältlich.

Große Ideen verwirklicht man am besten im kleinen Kreis…

(so Paul Legge, der stets mit großem Engagement die Arbeit der Broschüre
begleitete )

Strahlende Gesichter bei der Vorstellung der neuen Broschüre.

hinten v.li.: Gregor Schmidt, Ulrich Runkel, Horst- Peter Müller, sitzend
v.li.: Heinrich Bruch, Paul Legge, Irena Wagner-Türk, Paul Schöttler

Text und Foto: Heinrich Bruch

 

 

Die Interessengemeinschaft “ Sonnenweg“ hat eine neue Broschüre fertig gestellt – „Wandern auf dem Sonnenweg“