Die Interessengemeinschaft „Sonnenweg“ hatte zu einem Film- und Bilderabend in den Gasthof Jokebes eingeladen. Heinz Wagener zeigte in seiner Multivisionsschau mit Stereo-Vertonung eindrucksvolle Bilder von der letzten Fahrt der Kleinbahn Weidenau – Deuz. Der historische Film aus dem Jahre 1968 zeigte noch einmal die Bahnfahrt bis ins Johannland. Die Kreisbahn hatte den Personen- und Güterverkehr auf der 16 Kilometer langen Strecke 1906 begonnen. Er wurde am 25. Mai 1968 eingestellt. Die industrielle Entwicklung im Siegerland ist auch eng mit der Eisenbahn verknüpft. Anschließend folgte die Vorstellung des Musikvideos der Kornberg Musikanten sowie Bilder vom neuen Wanderweg. Der Rundwanderweg „Sonnenweg“ um die Dörfer Irmgarteichen und Hainchen ist 13,3 Kilometer lang mit 216 Meter Höhenunterschied. Die Sehenswürdigkeiten mit markanten Punkten auf der Strecke hatte Heinz Wagener hervorragend zusammengestellt. Der höchste Punkt ist der große Wanderparkplatz „Haincher Höhe“. Der Weg entlang von Wasserschloss, Burgremise,  Dorfbrunnen, Kirche , Schützenhalle und Kreuzweg. Einen herrlichen Ausblick genießt der Wanderer vom 513 Meter hoch gelegenen Pfarrberg oberhalb des Friedhofs. Hier befindet sich auch die neue 13 Meter lange Sitzbank, die vor wenigen Tagen von Mitglieder und Helfern des Vereins aufgestellt wurde.

Das Wanderwegschild in Größe 80×80 wurde vom SGV festgelegt. Der Buchstabe I steht für den Wanderweg. Die Interessengemeinschaft „Sonnenweg“ hat bereits über 30 Mitglieder und ist ins Vereinsregister eingetragen. Willi Schwiers ist 1. Vorsitzender.


Fotos: H. Bruch

Die Sonne lacht am Sonnenweg: Film- und Bilderabend im Gasthof Jokebes.