Rothaarsteig


Um die Orientierung auf dem Rothaarsteig zu behalten, sind farbige Wegweiser auf einigen Bäumen zu sehen. Die gelben zeigen Wege zum Rothaarsteig (sogenannte Zubringer), die roten den Rothaarsteig selbst. 

Der Rothaarsteig liegt in einem echten Wanderland, er verläuft von den nördlichen Ausläufern des Rothaargebirges bis in das Dill-Bergland und den Hohen Westerwald. Der Rothaarsteig ist aus den Großräumen Rhein-Main und Rhein-Ruhr sowie aus dem angrenzenden europäischen Ausland mit dem Auto über die Autobahnen A 44,A 45 und die A 46 gut zu erreichen.Neues Wandern auf neuen Wegen: Die insgesamt 160 Km des Rothaarsteiges  verbinden die Orte Brilon im Sauerland  – Willingen – Winterberg – Schmallenberg – Bad Berleburg – Erndtebrück – Hilchenbach – Bad Laasphe – Netphen– Wilnsdorf – Burbach bis Dillenburg am Fuße des Westerwald. Ergänzt durch die Talvariante Hochsauerland und die Bergvariante Hoher Westerwald können weitere 60 Kilometer erwandert werden.Wandern mit Perspektive

Mit dem Rothaarsteig wurde ein Wanderweg voll sinnlicher Erlebnisse geschaffen. Zur Philosophie des Rothaarsteig gehört es, sich ständig weiter zu entwickeln. Konkret befinden sich derzeit in Planung:

 – Entlang des Weges werden weitere Erlebnisstationen zu unterschiedlichen Themen besondere Erfahrungen ermöglichen.
 – Der Rothaarsteig wird mit wenigen, aber besonders gestalteten Einrichtungen (Waldsofas, Waldschaukeln, Aussichtsplattformen etc.) ausgestattet.
 – In den nächsten Jahren werden die angrenzenden Regionen ihr Wanderwegenetz überarbeiten, auf den Rothaarsteig abstimmen, neu markieren und beschildern.
 – In Zusammenarbeit mit den künftig Zertifizierten „wanderfreundlichen Betrieben“ werden spezielle Rothaarsteig – Wanderpauschalen erarbeitet. Diese Pauschalen werden die Bedürfnisse der Wanderer berücksichtigen und außergewöhnliche Landschaftseinblicke ermöglichen.
 – Zur optimalen Orientierung der Wanderer werden an ausgesuchten Stellen sogenannte „Wanderportale“ geschaffen, die den Einstieg in die Wanderwelt  Rothaarsteig erleichtern werden.

Rothaarsteig-Ranger

Um den Besuchern Ansprechpartner am Steig zu bieten und ihnen ein bleibendes Naturerlebnis zu ermöglichen, setzt die Landesforstverwaltung NRW seit Januar 2003 Ranger am Rothaarsteig ein.


Ranger-Fahrzeug


Ranger beim Beseitigen einer Feuerstelle

Fotos: Lothar Reuter
Text: Christian Reuter / Rothaarsteig