20. September 2015 | Alles, Musikkapelle | Christian Reuter

Irmgarteichen. Gregor Kölsch, der als Vorstandsmitglied für Öffentlichkeitsarbeit bei der Musikkapelle Irmgarteichen zuständig ist, begrüßte Kinder, Eltern und Erwachsene zum Schnuppertag im Pfarrheim. Kölsch informierte, dass die Musikkapelle ihr Konzept erweitert habe. „Wir wollen nicht nur Kinder aufnehmen, sondern sind auch an Erwachsenen interessiert, die ein Instrument lernen möchten.“

Den Gästen stelle er zunächst den Vorsitzenden Karl-Heinz Kölsch, Dirigent Volker Ermert und Kassiererin Annette Stahl vor. Gekommen waren auch zahlreiche Musiker und insbesondere Jungmusiker, die gerne neue Musikkameraden für ihr Hobby und ihre Leidenschaft begeistern wollen.
Erfahrungsberichte

Anke Schulte Nienhaus, die Jugendleiterin der Kapelle, berichtete, dass sie bis vor fünf Jahren in einem Spielmannszug Musik gemacht habe. Auf der Suche nach einem Blasorchester habe sie sich für die Musikkapelle Irmgarteichen entschieden.

Auch im konzertanten und kirchenmusikalischen Bereich sei die Musikkapelle Irmgarteichen gut unterwegs, so Schulte-Nienhaus. Sie stellte dann in einem Lichtbildvortrag die einzelnen Stationen der Jugendarbeit vor. Da Schulte-Nienhaus auch im Verband, dem Volksmusikerbund NRW, im Ausbildungsbereich ehrenamtlich tätig ist, konnte sie auch zu musikalischen Weiterbildungsmöglichkeiten informieren. Ein ehemaliger Jungmusiker, Benedikt Kölsch, hat innerhalb von zehn Jahren alle Fortbildungen des Volksmusikerbundes bis hin zum qualifizierten B-Dirigenten an der Landesmusikakademie NRW in Heek sehr erfolgreich absolviert und ist jetzt als Orchesterdirigent unterwegs.

Schnuppertag mit viel Informationen und Musik | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-siegen-kreuztal-netphen-hilchenbach-und-freudenberg/schnuppertag-mit-viel-informationen-und-musik-aimp-id11097518.html#plx967585849

« | »