18. Dezember 2007 | Alles, Musikkapelle | Christian Reuter

Im Jahre 2008 wird die Musikkapelle Irmgarteichen 90 Jahre alt. Sie ist damit das älteste Orchester in der Stadt Netphen. Obwohl 90 Jahre natürlich kein richtiges Jubiläum ist, haben wir uns einiges vorgenommen, berichtet Vorsitzender Karl-Heinz Kölsch. Wir möchten gerne unserem treuen Publikum einige musikalische Besonderheiten bieten. Die Auftaktveranstaltung des Jubläumsjahres wird das Jubiläumskonzert sein, welches voraussichtlich am 1. März stattfinden wird. Als Konzertpartner konnte man die Musikkapelle Walpersdorf gewinnen. Gefeilt wird derzeit noch organisatorisch an einem großen „Super – Event“ bei dem die Musikkapelle Irmgarteichen, die Musikkapelle Walpersdorf und möglicherweise noch ein weiterer befreundeter Musikverein gemeinschaftlich musikalisch mit einem professionellen Pyrotechnikerteam zusammenarbeiten werden. Wir planen eine tolle musikalische Großveranstaltung, die es so in Südwestfalen noch nicht gegeben hat, verspricht Vorsitzender Kölsch. Gegen Ende des Jahres 2007 werden die letzten Details geklärt sein, danach werden wir unser Publikum informieren.

Mit einer Zusammenarbeit der Musikkapellen Irmgarteichen und Walpersdorf gehen die Orchester im  Jubiläumsjahr der Musikkapelle Irmgarteichen an gemeinsame Wurzeln heran. Der Gründungsdirigent der Musikkapelle Irmgarteichen, Josef Büdenbender aus Irmgarteichen, war auch gleichzeitig der erste Dirigent der Musikkapelle Walpersdorf. In der Chronik der Musikkapelle Walpersdorf kann man für das Jahr 1921 lesen: „In Josef Büdenbender aus Irmgarteichen fanden die jungen Musiker einen Kapellmeister, der mit viel Idealismus die Schulung der Kapelle, die inzwischen auf die stattliche Zahl von etwa 30 Mann angewachsen war, übernahm. Die Einzel- und Hauptproben, die den Musikern und ihrem Dirigenten alles abverlangten, wurden abwechselnd in Walpersdorf und Irmgarteichen abgehalten. Das Jahr 1924 brachte auch einen Wechsel in der musikalischen Leitung. Der Bruder des ersten Kapellmeisters, Heinrich Büdenbender, formte die Kapelle in den folgenden 31 Jahren zu einem Klangkörper, der bei vielen kirchlichen und weltlichen Festen aufspielte und die Herzen der Zuschauer erfreute“.

Nach vielen Jahrzehnten gibt es im  Jahre 2008 also erneut eine Zusammenarbeit, die von Vorsitzenden Karl-Heinz Kölsch (Irmgarteichen) und Dietmar Sting (Walpersdorf) gemeinsam mit den jeweiligen Vorständen in Walpersdorf vereinbart wurde.

Quelle: http://www.musikkapelle-irmgarteichen.de/

« | »